Im nordwestlichen Vorland des Bergischen Landes liegt auf einer der Rhein-Terrassen die hübsche Stadt Ratingen. Im Süden und Westen grenzt Ratingen an die Landeshauptstadt Düsseldorf. Am nördlichen Rand befinden sich die Städte Essen, Duisburg und Mülheim an der Ruhr und im Osten grenzen Heiligenhaus, Wülfrath und Mettmann an. Ratingen liegt also genau im Zentrum des allseits bekannten “Kohlenpotts”. Ein Gebiet, welches laut dem Immobiliensachverständigen mittlerweile ein echter Anziehungspunkt in Sachen Immobilienkauf ist.

Auf dem nördlichen Stadtgebiet fließt der Fluss Anger und auf dem südlichen Teil findet man den Schwarzbach. Mehrere Naturschutzgebiete wie die Naturwaldzelle Hinkesforst zeigen deutlich, wie nah man trotz der Nähe des alten Kohlereviers in Ratingen die Natur ist. Für die Wertermittlung der Immobilien spielt die Naturnähe schließlich immer eine tragende Rolle.

Die bevölkerungsreichste Stadt des Kreises Mettmann wird in 6 Gemeindebezirke unterteilt und umfasst die Stadtteile Ratingen Mitte, West, Tiefenbroich und Lintorf/Breitscheid, wobei das Stadtzentrum der einwohnerstärkste Stadtteil ist. Insgesamt haben sich bisher 91.874 Einwohner (Stand 31.12.2011) für einen Platz in der schönen Stadt Ratingen entschieden. Das Sachverständigenbüro für Immobilienfragen ist überzeugt, dass auch die geschichtlich und architektonischen Schönheiten der Altstadt dafür ausschlaggebend ist.

Im Zentrum Ratingens liegt der alte Marktplatz, auf dem schon 1371 die ersten Waren angeboten wurden. Heute findet dort jeden Samstag, Dienstag und Donnerstag der Wochenmarkt statt, der von vielen Einwohnern geliebt wird. Das um 1300 erbaute Bürgerhaus beherrscht den Marktplatz, ebenso wie die dahinter liegende Kirche St. Peter und Paul. Ein weiteres historisches Bauwerk ist das nordwestlich vom Marktplatz liegende Minoritenkloster von 1656. Auch die alte Stadtmauer mit dem Stadtgraben und dem “Dicken Turm”, der Trinsenturm und der Wehrgang sind noch gut erhalten bzw. restauriert und geben der Stadt Ratingen ihren altertümlichen Charme. Doch die kulturellen und historischen Aspekte einer Stadt sind für den Immobiliengutachter eher nebensächlich, obwohl sie immer ein wenig in die Wertermittlung einfließen.

Viel wichtiger für die Wertermittlung einer Immobilie durch den Immobiliensachverständigen ist die Infrastruktur der Stadt, welche in Ratingen durch die Verkehrsanbindungen durch Eisenbahn, Autobahnen und Flughafen gewährleistet wird.

Im Bereich Wirtschaft konnte Ratingen den Schwund traditioneller Zweige durch die Ansiedlung moderner Computer- und Dienstleistungsunternehmen kompensieren. Bekannte Unternehmen aus dem Ernährungsmittelbereich sind in Ratingen ebenso zu Hause wie große Kommunikationsanbieter.  Ratingen selbst verfügt daher über eine relativ hohe Arbeitsplatzdichte. Doch auch für Pendler bieten sich mit der Nähe zu Düsseldorf, Essen und Duisburg angenehme Wohnmöglichkeiten. So “flüchten” viele Pendler sich in den Schoss der Natur rund um Ratingen, während die Arbeitsstätte sich in einem der drei Oberzentren befindet. Die zentrale Lage der Stadt zwischen Ruhrgebiet und den Ballungsräumen Düsseldorf, Wuppertal und Köln/Bonn macht die Stadt Ratingen für Immobiliensachverständige zu einem interessanten Terrain. Insbesondere die räumliche Nähe von nur wenigen Kilometern zum internationalen Flughafen Düsseldorf wirkt sich auf die Wertermittlung für Immobilien aus.